12.11.2020 | treffpunkt-kommune

Lernequipment 2.0

Für den digitalen Unterricht müssen Schulen ihre technische Infrastruktur ausbauen. Mit den aktuellen Fördermitteln können sowohl Schüler als auch Lehrer ausgerüstet und weitergebildet werden. Welche Anforderungen gibt es an die Geräte, welche an ein passendes pädagogisches Konzept?

In einem Gastbeitrag für die Ausgabe 10/2020 des Fachmagazins "Der Gemeinderat" und für das Online-Portal "treffpunkt-kommune" schreibt VITAKO-Geschäftsführer Dr. Ralf Resch, dass es neben der Investition in die Ausstattung für Schulen erforderlich ist, den ursprünglichen Bildungs- und Erziehungsauftrag um digitale Komponenten zu erweitern.

Dazu brauche es einen ganzheitlichen Ansatz, wie Schule im digitalen Zeitalter gedacht werden muss. Eine nachhaltige Entwicklung könne nur dadurch sichergestellt werden, dass die IT pädagogische Konzepte darauf abstimmt und konkrete Nutzungsszenarien durchgespielt werden, so Resch.

Letztes Update 20.11.2020