Ausbildungsangebot
Name des Unternehmens
Kommunales Rechenzentrum Niederrhein (KRZN)
Unternehmen (weitere Infos)
Wusstest Du, dass das KRZN zu den zehn größten kommunalen IT-Dienstleistern Deutschlands gehört? Und dass wir am Niederrhein und im Rheinland mehr als 16.000 Büroarbeitsplätze in den Rathäusern und Kreisverwaltungen mit jeder Form kommunaler Informationstechnik versorgen?
Standort
Kamp-Lintfort, NRW
Kontakt
Kerstin.Stapel@krzn.de
Internet
Ausbildungsberufe
- Fachinformatiker / Fachinformatikerin für Anwendungsentwicklung
- Fachinformatiker / Fachinformatikerin für Systemintegration
Duales Studium:
- Bachelor of Science (B.Sc.) - E-Government
- Bachelor of Arts (B.A.) - Verwaltungsinformatik
Einstellungstermine
.
Ausbildungspartner
.
Ablauf der Ausbildung
.
Möglichkeiten zur berufsbegleitenden Ausbildung
.
Was sagen Auszubildende? (O-Töne)
Daniel B. – Ausbildung zum Fachinformatiker für Systemintegration (Abschluss 2015)

Wie sieht Dein Arbeitsalltag aus?

„Fachinformatiker sind wahre Alleskönner: Wir haben ein kaufmännisches Verständnis und beherrschen die Technik. Wir sind dabei, wenn IT-Lösungen geplant und umgesetzt werden. Darüber hinaus müssen wir kreativ sein und entwickeln individuelle Lösungen, die den Bedürfnissen der Kunden entsprechen. In meiner täglichen Arbeit kann ich auf eine moderne Infrastruktur zurückgreifen und die sich stellenden Probleme lösen. Dazu muss ich die unterschiedlichen Technologien beherrschen und wissen, welche zu welchem Zweck am besten eingesetzt werden.

Ich selbst bin Fachinformatiker mit dem Schwerpunkt Systemintegration. Einerseits berate ich beim Kauf von Computern und Software, andererseits stelle ich ganze Systeme und Netze zusammen, die ich installiere und betreue. Ich bin dabei Allrounder und werde von meinen Kolleginnen und Kollegen in den anderen Abteilungen oder von Kunden gerufen, wenn etwas nicht funktioniert. Da Auszubildende im KRZN viel Kontakt untereinander haben, habe ich auch Einblicke in den Ausbildungsberuf des Anwendungsentwicklers. Sie beherrschen verschiedene Programmiersprachen und Datenbanksysteme und haben ein tiefes Verständnis für Betriebssysteme.“