Unterstützung für Schulträger

Wie schafft man es, die Interessen mehrerer Schulen unter einen Hut zu bringen? Welche technischen Lösungen sind geeignet?

04. Juni 2021
10.24 bis 10.24 Uhr

Beschreibung

Bei zahlreichen Fragestellungen rund um die Digitalisierung von Schulen erhalten Schulträger seit Mitte Mai Unterstützung durch das neu gegründete hannIT-Kompetenzcenter Schul-IT.

Die Digitalisierung der Schulen hat seit Ausbruch der Corona-Pandemie nochmals an Dringlichkeit gewonnen: Wer Distanzunterricht auf hohem Niveau durchführen möchte, braucht eine modernde technische Infrastruktur mit störungsfreiem WLAN, professionell betriebenen Servern und schnellen Endgeräten. Gleichzeitig sind clevere Konzepte für die globale Geräte- und Datenverwaltung gefragt – schließlich wäre ein Datenleck im schulischen Bereich ein datenschutzrechtlicher Super-GAU.

Im Gegensatz zu Dienstleistern aus der Wirtschaft kenne sich die hannIT AöR mit kommunalen Strukturen aus. „Wir können die Schulträger zielgerichtet bei ihrem Bedarf abholen und unabhängig und herstellerneutral beraten – das ist unsere große Stärke", erklärt René Heimann aus dem Kompetenzcenter Schul-IT. „Zudem setzen wir auf ein transparentes Projektmanagement mit vertrauensvoller Kommunikation."

Das hannIT-Serviceportfolio im Bereich Schul-IT umfasst u. a. folgende Leistungen:

  • Unterstützung bei der Erstellung von technischen pädagogischen Schulkonzepten und Medienentwicklungsplänen
  • Beschaffung digitalpaktfähiger Geräte und Dienstleistungen (z. B. Tablets, Laptops, interaktive Whiteboards)
  • Einrichtung von Tablet-Klassen mit Hilfe eines zentralen Mobile Device Managements
  • Planung und Steuerung des Aufbaus der WLAN-Infrastruktur

Foto: Gorodenkoff/shutterstock.com. Weitere Informationen: hier.

Weitere Informationen