Online-Dienste und zuständige Stellen finden

Im Zuge der OZG-Umsetzung entstehen immer mehr Online-Dienste, die den Bürgerinnen und Bürgern schon jetzt zur Verfügung stehen. Doch wie wird garantiert, dass diese Dienste auch im Internet auffindbar sind?

15. Juli 2021
11.54 bis 11.54 Uhr

Beschreibung

​Mit der Verwaltungssuchmaschine.NRW (VSM) können laut KDN – Dachverband kommunaler IT-Dienstleister Online-Dienste in den Internetangeboten der öffentlichen Verwaltung gefunden werden – auf allen Ebenen des Portalverbundes, von Kommunen über die Länder bis zum Bund. Die VSM kann demnach einfach in Verwaltungsportale integriert werden, wie zum Beispiel ins Serviceportal.NRW. Mithilfe der Suchfunktion würden Bürgerinnen und Bürgern die Online-Dienste sowie die zuständigen Stellen übersichtlich angezeigt. Das soll einen einfachen und schnellen Zugang zu Verwaltungsangeboten ermöglichen.

Auch Kommunen in NRW sind aufgefordert, ihre Dienste und Zuständigkeiten über einen Mandanten in die VSM eintragen und die Suchfunktion über ihre Webportale anbieten. Der KDN informiert ausführlich über die Teilnahme am Portalverbund und unterstützt Kommunen in NRW bei der Verknüpfung ihrer Leistungen. In der offenen Datenbank des KDN sind alle kommunalen OZG-Leistungen nach Größenklassen sortiert. Daraus lässt sich ein Prozess ableiten, um in der eigenen Kommune die OZG-Anforderungen zu erfüllen. (Bild: ranjith ravindran/shutterstock.com)

Weitere Informationen