EURITAS SUMMIT 2021

03.10.2021 | Am 30. September fand in Brüssel der hochkarätig besetzte EURITAS-Summit 2021 zur Digitalen Souveränität statt.

04. Oktober 2021
09.07 bis 09.07 Uhr

Beschreibung

​„Nach mehr als 20 Jahren freiwilliger Zusammenarbeit bei der Interoperabilität von EU-Behörden müssen wir endlich einen verbindlichen Rahmen schaffen, um Interoperabilität gezielt und standardmäßig zu ermöglichen“, erklärte EU-Kommissar Johannes Hahn. Der Österreicher ist zuständig für Haushalt und Verwaltung und verantwortet damit auch die Digitalisierung der EU-Institutionen. Hahn eröffnete den EURITAS Summit in Brüssel.

Organisiert wurde die Brüsseler Veranstaltung von EURITAS, einem Zusammenschluss von IT-Dienstleistern des öffentlichen Sektors aus acht europäischen Ländern. VITAKO engagiert sich seit Jahren in dem Netzwerk, um wichtige Themen digitaler Transformation auch über die europäische Ebene voranzubringen. So stand das Thema des diesjährigen Gipfels ganz im Zeichen eines bereits im Mai 2020 verabschiedeten EURITAS-Positionspapiers. Das Bündnis ruft darin dazu auf, die Anstrengungen zur Digitalisierung deutlich zu vergrößern. Auch eine Initiative von EU-Staats- und Regierungschefs unterstützt seit Anfang 2021 diese Forderung.

EURITAS-Präsident Markus Kaiser vom österreichischen Bundesrechenzentrum unterstrich in seiner die Bedeutung der digitalen Unabhängigkeit europäischer öffentlicher Verwaltungen.

„Digital souverän zu sein, ist für unsere Regierungen und Bürger:innen von größtem Interesse.  Nur so können wir sicherstellen, dass die Daten nicht missbraucht oder gar als Pfand in politischen Krisen verwendet werden“, sagte Kaiser. Nicht nur Halbleiter und Medikamente seien wesentlich für die Resilienz. „Die digitale Transformation wird auch die Zukunft der öffentlichen Verwaltung gestalten. Die Zukunft von Public-Cloud Anwendungen liegt nicht in der Dominanz amerikanischer oder asiatischer Anbieter, sondern in einer starken lokalen und europäischen Infrastruktur die höchsten europäischen Sicherheits- und Datenschutzstandards genügt“, betonte Kaiser.

Weitere Themen der Veranstaltung: Datensicherheit in der Cloud, Compliance von Cloud-Diensten mit der DSGVO, Abhängigkeit von großen Anbietern, die den europäischen IT-Markt dominieren, Einsatzmöglichkeiten von Open-Source-Software, Möglichkeiten, um die Sicherheit der digitalen Infrastruktur und der Daten der Bürgerinnen und Bürgern gemeinsam zu gewährleisten. Hier das Video zum EURITAS-Event. (Im Bild: Markus Kaiser)

Weitere Informationen: hier.

Weitere Informationen