Meldung

Die Bundesländer Bremen, Nordrhein-Westfalen und das Bundesministerium des Innern werden künftig das Datenmodell XRechnung als Standard einsetzen.

24. Oktober 2017
14.06 bis 14.06 Uhr

Beschreibung

Das Bundesministerium des Innern (BMI) und die Freie Hansestadt Bremen werden künftig gemeinsam mit den Bundesländern Nordrhein-Westfalen (NRW) und Rheinland-Pfalz das Datenmodell XRechnung als Standard für die elektronische Rechnung (E-Rechnung) einsetzen. Damit treiben Bund und Länder die Umsetzung des nationalen Standards weiter voran. Grundlage ist das auf der Cebit vorgestellte "IT-Architekturkonzept für die föderale Umsetzung in Deutschland" und die Beschlüsse des IT-Planungsrates zur E-Rechnung. Das Bündnis hat Referenzprozesse zur Einführung der elektronischen Rechnung im Standard XRechnung entworfen. Diese Referenzprozesse sollen die öffentlichen Verwaltungen bei der Einführung der E-Rechnung unterstützen, indem sie wesentliche Prozessschritte organisatorisch und fachlich beschreiben. So können sie von den Verwaltungen künftig als Blaupause verwendet werden. XRechnung wurde konform zur europäischen Norm EN 16931-1 als verbindlicher Standard verabschiedet und ist in der Version 1.0 veröffentlicht.

​Mehr Informationen: Link (PDF)

Weitere Informationen