Hilfe für die Ukraine

Geflüchtete aus der Ukraine haben Anspruch auf Sozialleistungen. Damit sie diese Leistungen schnell und unkompliziert bei der zuständigen Behörde beantragen können, steht ab sofort allen Betroffenen ein Onlineformular zur Verfügung.

10. Mai 2022
16.07 bis 16.07 Uhr

Beschreibung

​Das Antragsformular ist über die Webseite https://antrag-uk.prosoz.de  zu erreichen und ist in ukrainischer, russischer und deutscher Sprache abrufbar. Eingesetzt werden kann das Formular bundesweit für die Beantragung der entsprechenden Sozialleistungen am momentanen Aufenthaltsort.

Die Lösung ist eine gemeinsame Initiative der Prosoz Herten GmbH, mit deren Fachverfahren ein Großteil der deutschen Sozialämter Sozialleistungen bearbeitet, und der XIMA Media GmbH, welche die webbasierte Formular- und Prozessmanagement-Software FORMCYCLE anbietet. Die akute Notlage der aus der Ukraine ankommenden Menschen hat die beiden IT-Anbieter dazu veranlasst, ein Hilfsmittel anzubieten, das den Zugang zu Sozialleistungen deutlich vereinfacht. "Wir haben hier eine große Dringlichkeit gesehen und uns entschlossen einen Online-Service einzurichten. Für die schnelle Bereitstellung haben sich viele Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter herausragend engagiert. Wir sind davon überzeugt, den Betroffenen damit einen leichteren Zugang zu den für Sie notwendigen Unterstützungsleistungen zu ermöglichen.", so Prosoz-Geschäftsführer Arne Baltissen.

Mit dem Onlineformular kann ein Antrag auf die soziale Grundsicherung in wenigen Schritten ausgefüllt werden, z. B. über ein Smartphone. In der Ausnahmesituation, in der sich die ankommenden Menschen befinden, kann dies eine große Erleichterung bedeuten. Nach dem Ausfüllen werden die Antragsteller*innen umgehend darüber informiert, welche zuständige Stelle den Antrag bearbeiten kann. Den bearbeitenden Kommunen bietet Prosoz zudem an, die bereitgestellten Informationen digital abrufen zu können. Sozialämter und kommunale Jobcenter, die Prosoz-Software einsetzen, können maßgebliche Daten direkt in die Sachbearbeitung importieren, womit die Bearbeitung zusätzlich beschleunigt wird.

Weitere Informationen: hier

Weitere Informationen