Öffentliche Hand: IT-Sicherheit bedarf höheren Stellenwerts

Vitako rät insbesondere kleineren Gebietskörperschaften mit wenig eigenen Kapazitäten, sich einem CERT anzuschließen.

09. Januar 2020
13.19 bis 13.19 Uhr

Beschreibung

​Vitako hebt die besondere Funktion und Rolle der öffentlichen Computer Emergency Response Teams (CERTs) hervor.

Nach neuerlichen Sicherheitsvorfällen in Dutzenden Kommunen rät Vitako gerade kleineren Gebietskörperschaften mit wenig eigenen Kapazitäten dazu, sich einem CERT anzuschließen. Schwachstellen und Cyber-Angriffe dürfen nicht verschwiegen, sondern müssen in solchen Verbünden offen und zugleich vertraulich angezeigt werden, um die Awareness insgesamt zu erhöhen sowie andere Institutionen in akuten Lagen zu warnen. Mehr IT-Sicherheit lässt sich nur gemeinsam erreichen!

​Hintergrund einer aktuellen Sicherheitslücke ist ein versäumtes Update (Patch), um eine Schwachstelle im weit verbreiteten Citrix-System zu schließen. Das hat Angreifern längere Zeit vielerorts ermöglicht, beliebigen Programmcode auf betroffenen Systemen auszuführen und unberechtigten Zugriff auf interne Netzwerke zu erlangen. Das CERT-Bund hatte am 7. Januar darüber berichtet, dass seit Dezember bundesweit zahlreiche Unternehmen, öffentliche Stellen und Infrastrukturbetreiber betroffen sind.

Unsere Pressemitteilung dazu lesen Sie hier.

Weitere Informationen