Gesunheitsdaten nach Artikel 9 DSGVO

Der Bundesdatenschutzbeauftragte listet auf seiner Seite datenschutzrechtliche Informationen zur Verarbeitung personenbezogener Daten im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie.

26. März 2020
13.24 bis 13.24 Uhr

Beschreibung

Der Bundesdatenschutzbeauftragte (BfDI), Ulrich Kelber, listet auf seiner Seite datenschutzrechtliche Informationen zur Verarbeitung personenbezogener Daten durch Arbeitgeber und Dienstherren im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie.

Werden im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie personenbezogene Daten erhoben, funktioniert das in den meisten Fällen unter Bezugnahme auf die jeweilige Person und ihren Gesundheitszustand. Ab diesem Zeitpunkt handle es sich um Gesundheitsdaten, die nach Artikel 9 Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) besonders geschützt sind, teilt der BfDI mit.

Auch wenn eine Verarbeitung von Gesundheitsdaten grundsätzlich nur restriktiv möglich sei, können für verschiedene Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Pandemie oder zum Schutz von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern datenschutzkonform Daten erhoben und verwendet werden. Dabei sei der Grundsatz der Verhältnismäßigkeit und der gesetzlichen Grundlage stets zu beachten, heißt es.

Weitere Informationen hier (ext. Link).


Weitere Informationen