„Hardware for Future“

Lecos stellt ausrangierte IT-Hardware für Projekt zur Hilfe für Schülerinnen und Schüler einkommensschwacher Familien in Corona-Zeiten zur Verfügung.

15. Mai 2020
16.29 bis 16.29 Uhr

Beschreibung

Als „Erster Technikpartner“ kooperiert der Leipziger IT-Dienstleister Lecos mit dem gemeinnützigen Verein „dezentrale e.V.“ und stiftet ausrangierte IT-Geräte für einen guten Zweck. Alte Laptops und PCs werden im Rahmen des Projekts „Hardware for Future“ wiederaufbereitet und zur digitalen Teilhabe von Schülerinnen und Schüler aus einkommensschwachen Familien genutzt. „Seit langem unterstützen wir Vereine in der Region, aber auch internationale Projekte mit Technik“, sagt Lecos-Geschäftsführer Peter Kühne. „Wir freuen uns darüber, mit dem Verein dezentrale nun eine langfristige Partnerschaft aufzubauen.“

Notebook, Pad oder PC sind für den Lernerfolg in der Krise notwendig, stehen aber nicht in jedem Haushalt entsprechend zur Verfügung. Gerade in den vergangenen Wochen war das sowohl für viele Lernende als auch Lehrende eine Herausforderung.

Weitere Informationen: hier.

Weitere Informationen