Pressemitteilungen

Die Presseinformationen der Bundes-Arbeitsgemeinschaft der Kommunalen IT-Dienstleister informieren über die verbandspolitischen Ziele und Aktivitäten, über Vitako-Publikationen wie Positionspapiere und Leitfäden und über Veranstaltungen, an denen Vitako teilnimmt. Verschickt werden unsere Presseinformationen an die Fachpresse, an Ministerien und die Kommunalen Spitzenverbände. Nachzulesen sind sie an dieser Stelle für alle.

​Wenn Sie unsere Pressemitteilungen als Presse- oder öffentliche Institution oder als öffentlicher Funktionsträger beziehen möchten, wenden Sie sich bitte an die Vitako-Pressestelle per E-Mail: redaktion@vitako.de 

26.09.2017

Business as usual

Kommunale IT-Dienstleister und die Bundestagswahl 2017

Die in Vitako organisierten kommunalen IT-Dienstleister haben die Bundestagswahl 2017 technisch und organisatorisch unterstützt und melden „keine besonderen Vorkommnisse“. Vor den Wahlen und am Wahlsonntag waren sie in die Durchführung der Stimmzählung und die Ermittlung des Wahlergebnisses für Kommunen und deren Wahlkreise eingebunden. Fast nirgendwo ist es zu technischen oder sonstigen Störungen gekommen. Einige Rechenzentren verzeichneten im Vorfeld vermehrte Cyberangriffe im Zusammenhang mit der Online-Beantragung von Briefwahlunterlagen, vor allem als der weltweite Zugriff freigeschaltet worden war. In Berlin ist es zu Verzögerungen bei der Datenerfassung und -übermittlung von den Bezirksämtern an das Amt für Statistik Berlin-Brandenburg gekommen.

Die Sensibilisierung der Öffentlichkeit war in diesem Jahr besonders hoch, was einerseits an Manipulationsvorfällen bei Wahlen in anderen Ländern lag und andererseits an vermeintlichen Schwächen der eingesetzten Software „PC Wahl“. Dementsprechend hatten sich die kommunalen IT-Dienstleister auf alle Eventualitäten vorbereitet und die Abläufe besonders aufmerksam verfolgt. Zum Teil sind die Wahlergebnisse telefonisch verifiziert worden.

Eingesetzt wurden die Wahlzähl- und Auswertungs-Softwareprodukte MESO und VOIS-MESO von HSH, OK.Wahl von der AKDB, voteplus von WRS, LEWIS KM-Ewo von der Datenzentrale Baden-Württemberg oder WinWVIS bei der KIVBF sowie votemanager und PC-Wahl von der Aachener vote iT. Die beiden letzteren deckten fast 66 Prozent der Einwohner Deutschlands ab. Das Mutterhaus regio iT hat bekannt gegeben, dass sowohl der dezentrale Betrieb von PC-Wahl in den Kommunen als auch der zentrale Betrieb des votemanagers in allen Partner-Rechenzentren einwandfrei funktioniert hat.

Die einzelnen Häuser hatten unterschiedliche Größenordnungen beim Wahlmanagement zu bewältigen. Die Spanne reicht von vier Wahlkreisen bis zu mehreren Hundert. Dementsprechend viele Mitarbeiter waren bis Sonntagnacht im Einsatz, bei Dataport etwa 150 Techniker und Mitarbeiter. Kleinere Häuser wie KommunalBit hatte die Ergebnisermittlung für die Schnellmeldungen bis 21.30 Uhr erledigt, bei anderen dauerten die Zählungen bis weit nach Mitternacht an. Städte wie Recklinghausen verschickten über 450.000 Wahlbenachrichtigungen. Das Verbandsgebiet der Kommunalen Informationsverarbeitung Reutlingen-Ulm – KIRU – umfasste 1,8 Millionen wahlberechtigte Personen. Ebenso viele waren es bei der KDRS im Raum Stuttgart. Dort lag die Wahlscheinbeantragung über das Internet bei fast 30 Prozent. Bei der KIVBF sind drei Millionen Wahlunterlagen an die Deutsche Post ausgeliefert worden. In Magdeburg lag der Anteil der Briefwähler besonders hoch, nämlich bei 25 Prozent. Zum Teil hatten die Häuser zwei Wahlen parallel abzuwickeln, in Baden-Württemberg gab es zusätzlich 16 Bürgermeisterwahlen und drei Bürgerentscheide, in Berlin einen Volksentscheid über den Flughafen Tegel.

Um einen reibungslosen Ablauf zu gewährleisten, waren die IT-Dienstleister nicht nur für die Bereitstellung der Wahlunterlagen verantwortlich, sondern auch für Vernetzung, Datenbank- und Servertechnik, Telefonie, IT-Ausstattung, Software-Updates und auch für die Ergebnispräsentation. Bei der KIVBF war erstmalig die WER-App (Wahl Ergebnis Report) im Einsatz, die große Zugriffe verzeichnen konnte.

Vitako freut sich über den – technisch betrachtet - durchweg positiven Ausgang der Bundestagswahlen. Was das politische Ergebnis anbelangt, bedeutet es für die öffentliche IT die Erkenntnis, dass die Digitalisierung offenbar große Chancen beinhaltet, aber auch Ängste weckt. Vitako-Geschäftsführer Ralf Resch: „Hierüber muss geredet werden. Wir müssen die Chancen besser darstellen, damit niemand den Eindruck hat, abgehängt zu werden.“ Die Gesetzeslage sehe ohnehin ein hybrides Vorgehen bei der Digitalisierung der Verwaltung vor. „Der analoge Kontakt zu Mitarbeitern bleibt ja erhalten und zusätzlich müssen die digitalen Angebote weiter ausgebaut werden. Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit den künftigen Protagonisten der Digitalisierung im neuen Bundestag – unabhängig ob in der Opposition oder in der Regierung“, erklärt Resch.

Weitere Pressemitteilungen
Typ Datum Thema PDF
Presseinformation 26.09.2017 Business as usual
Presseinformation 18.09.2017 Vitako startet Blockchain-Lab
Presseinformation 01.08.2017 Vorrang der digitalen Verwaltung
Presseinformation 16.05.2017 Digitaler Rechtsverkehr macht Fortschritte
Presseinformation 10.05.2017 Prozesse und Stukturen neu denken
Presseinformation 09.05.2017 Leitlinie zum ersetzenden Scannen in Kommunen erschienen
21.03.2017 Gemeinsames Handeln im Portalverbund
Presseinformation 09.02.2017 Interoperable Lösungen statt teurer Vorgaben durch den Bund
Presseinformation 07.02.2017 Interoperabilität statt Zentralisierung
18.01.2017 Neuer Geschäftsführer
Presseinfo 17.01.2017 Schutzbedarf flexibel gestalten
Presseinfo 03.01.2017 Akzeptanz von Open Data stärken
14.11.2016 Auf dem Weg zur rechtskonformen E-Akte
Presseinfo 21.09.2016 Relaunch der Vitako-Website
Presseinfo 08.08.2016 Sparen mit E-Government
Presseinfo 07.06.2016 Ersetzendes Scannen in der Praxis
Presseinfo 06.06.2016 Vitako auf Zukunftskongress 2016: Mitgestalter des Digitalen Wandels
Presseinfo 27.04.2016 Kommunales Flüchtlingsmanagement: Digitale Hilfe
Presseinfo 21.12.2015 Vitako begrüßt Vergaberechtsreform
Presseinfo 07.12.2015 Vitako-Jubiläumsfeier in München
Presseinfo 17.11.2015 10 Jahre Vitako
Presseinfo 17.06.2015 Vitako auf dem Zukunftskongress 2015
Presseinfo 29.04.2015 Vitako auf dem IT-Planungsratskongress
Presseinfo 04.12.2014 Handreichung zur Informationssicherheitsleitlinie in Kommunalverwaltungen
Presseinfo 22.11.2014 Vitako-Vorstandswahl 2014
Presseinfo 27.10.2014 Abschlusskonferenz des Government GreenCloud Laboratory
Presseinfo 22.10.2014 Vitako-Infotag über den NSA-Skandal und seine Folgen
Presseinfo 22.08.2014 Vitako begrüßt die „Digitale Agenda 2014-2017“
Presseinfo 17.07.2014 Vitako-Stellungnahme zum Informationsweiterverwendungs-gesetz
Presseinfo 08.05.2014 Positionspapier Open Data in Kommunen
Presseinfo 01.04.2014 Vitako auf dbb-Kongress Neue Verwaltung 2014
Presseinfo 13.02.2014 Vitako-Leitfaden zur Elektronischen Akte
Presseinfo 25.11.2013 Vitako-Imagefilm erklärt die Aufgaben der Öffentlichen IT
Presseinfo 26.09.2013 SEPA – Es gibt noch viel zu tun!
Presseinfo 01.07.2013 Vitako fordert Fachkarrieren in der Public Sector IT
Presseinfo 25.06.2013 Start der Cloud-Lösung von ProVitako
Presseinfo 22.04.2013 Vitako begrüßt E-Government-Gesetz des Bundes
Presseinfo 03.04.2013 Euritas erweitert Netzwerk
Presseinfo 13.03.2013 1. Zukunftskongress 2013: Neuausrichtung der Verwaltungsmodernisierung
Presseinfo 20.02.2013 Vitako-Karriereportal mit neuen Funktionen
Presseinfo 04.12.2012 Vitako als Partner beim 1. Zukunftskongress
Presseinfo 11.07.2012 Leitfaden „Positivliste“ erstellt
Presseinfo 09.04.2012 Vitako nimmt an Forschungsprojekt Government Green Cloud Laboratory (GGC-Lab) teil
Presseinfo 23.12.2011 Vitako nimmt an „Apps für Deutschland“ teil
Presseinfo 07.12.2011 Branchenbarometer 2011 - Strukturdaten der öffentlichen IT-Dienstleister
Presseinfo 18.11.2011 Vitako-Vorstandswahlen 2011
Presseinfo 25.08.2011 Stellungnahme: IT-Dienstleister stehen im Wettbewerb
Presseinfo 19.07.2011 Vitako zum Stopp der Arbeitnehmerdatenbank ELENA
Presseinfo 18.04.2011 Vitako veröffentlicht Handlungsleitfaden für nPA
Presseinfo 11.04.2011 Vitako fordert frühzeitige Einbeziehung bei IT-Großprojekten
Presseinfo 08.04.2011 Vitakos Vorschläge zur Verwaltungskooperation im Auftragswesen
Presseinfo 13.08.2010 Vitako zum De-Mail-Gesetz
Presseinfo 08.07.2010 Vitako bestimmt Zukunftsthemen: Vernetzung • IT-kompatibles Recht • Standardisierung
Presseinfo 11.06.2010 EU-Konferenz: Verwaltungsmodernisierung in Smart Cities
Presseinfo 25.02.2010 Kommunen müssen Softwarehoheit wieder erlangen
Presseinfo 29.10.2009 Stellungnahme zur Neustrukturierung von Hartz IV
Presseinfo 05.12.2008 Das Aus für ein modernes Vergaberecht?
Presseinfo 18.11.2008 Vitako fordert Infrastrukturprogramm für Energieeffiziente Rechenzentren
Presseinfo 13.06.2008 Der IT-Beauftragte des Bundes lobt die Kommunen
Presseinfo 22.04.2008 Vitako veröffentlicht Positionspapier zur EU-Dienstleistungsrichtlinie
Presseinfo 11.04.2008 Europaweite Vernetzung der Kommunalen IT-Dienstleister
Presseinfo 20.12.2007 Hartz IV-Arbeitsgemeinschaften sind nicht verfassungskonform
Presseinfo 18.12.2007 Vitako veröffentlicht Stellungnahme zum elektronischen Personalausweis
Presseinfo 28.11.2007 Meldeportalbetreiber unterzeichnen Vertrag für kommunalen Verbund
Presseinfo 28.11.2007 Vitako bringt erstmals den IT-Monitor Kommunal heraus
Presseinfo 27.11.2007 Public Merger als Chance begreifen
Presseinfo 25.10.2007 Vitako stellt den „Vergabeleitfaden“ vor
Presseinfo 05.09.2007 Behauptungen zu angeblichen Falschberechnungen beim ALG II sind falsch
Presseinfo 04.09.2007 Stellungnahme zum Vorhaben Deutschland Online Infrastruktur